Anzeige

Reiterrelevante LPO Änderungen zum 01.01.2015

Details

Mit dem neuen Jahr treten auch ein paar kleinere aber durchaus für Reiter relevante Änderungen an der LPO in Kraft:

§ 70 Ausrüstung der Reitpferde
C.    Sonstige erlaubte Ausrüstung bzw. Zubehör
     V.     Nasennetz (Nosecover) gemäß Abb. 28 „Sonstige erlaubte Ausrüstung“ zu § 70 C.V: zugelassen in Springpferde-, Geländepferde-, Jagdpferde- sowie Spring- und Gelände-LP sowie Teilprüfung Springen bzw. Gelände bei Eignungs-LP und Kombinierten LP analog Eignungs-LP aller Klassen.

Durchführungsbestimmungen zu § 63
III. Voraussetzungen für die Teilnahmemöglichkeit an „geschlossenen“ LP
(Option A gem. LPO § 20.6.7):

  • Keinerlei Platzierungen in der zurückliegenden Saison (in der Zeit vom 01.10. des vorletzten bis 30.09. des letzten Jahres) mit mehr als drei verschiedenen Pferden in der betreffenden Disziplin (inkl. Aufbau-LP; exkl. Pony-LP und – auf Antrag – Mannschafts-LP, sowie Platzierungen, die mit Ponys errungen wurden), sofern eine Einstufung in Lkl. 4 und/oder höher erfolgt.
  • Keinerlei Teilnahme an LP der Kl. S*** und/oder höher der betreffenden Disziplin vom 01.10. des vorletzten Jahres bis zum 30.09. des Vorjahres
  • Einstufung in Lkl. D 2 bis 6 bzw. S 2 bis 6 sowie ggf. Lkl. „0“ („Schnupperlizenz“).
  • Keine erfolgreich abgelegte Prüfung zum Pferdewirtschaftsmeister „klassische Reitausbildung“.
  • Keine innerhalb der letzten 4 Jahre erfolgreich abgelegte Prüfung zum Pferdewirt „klassische Reitausbildung“. Nach Ablauf der 4 Jahre kann auf Antrag die Teilnahmemöglichkeit in „geschlossenen“ LP gewährt werden.

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn